Elektrosmog?

WELLENFREI und Elektrosmog
Gesünder wohnen und arbeiten in 100 Minuten*


(*so lange dauert die durchschnittliche Messung eines Schlaf- oder Büroplatzes und meist in Verbindung mit einer deutlichen Reduktion der Strahlenbelastung)

 

Elektrosmog.
Dem 21. Jahrhundert wurde vor einigen Jahren die Eigenschaft zugeschrieben, die Epoche zu sein, welche den Übergang vom verkabelten in den kabellosen Alltag vollzieht. Mittlerweile besitzt ein Großteil der Haushalte WLAN, kabellose Tastaturen und Mäuse und nahezu alle Telefone sind ebenfalls kabellos geworden. Die Informationsvermittlung geht heute über Funkwellen.

Neben vielen beunruhigenden Studien gibt es keine wirklich gesetzlich vorgeschriebene Grenzwerte um den Menschen zu schützen. Wir empfehlen deshalb die weltweit gültigen SBM-2008-Vorsorge-Grenzwerte. Doch meist sind die Belastungswerte in Schlafzimmern deutlich erhöht. Folge: die Menschen fühlen sich nicht gesund oder nicht belastbar. Eine Messung gibt Klarheit. Bis auf wenige Ausnahmefälle haben wir eine sofortige Strahlenverminderung vorgenommen, indem z.B. IT-Geräte umkonfiguriert wurden. In den Ausnahmefällen konnten wir dann bei einem zweiten Termin helfen.
Weitere Infos für Privatpersonen hier.

Wir bieten auch technische Unterstützung und Schulungen für Handwerker (z.B. im Hausbau), Techniker, Elektriker oder Baubiologen an. Wir zeigen den Umgang mit Messgeräten und erläutern die verschiedenen Abschirmmöglichkeiten.
Weiteres Infos für das Gewerbe hier.

 

Aktuelles:

Kinofilm „Thank you for calling“
ist jetzt in den deutschen Kinos (25.08. – 04.12.2016)

„In seinem Dokumentarfilm „Thank You For Calling“ sammelt der Regisseur Fakten und Aussagen von Insidern, die sich in einer Sache sicher sind: Die Mobilfunkindustrie will die medizinischen Ergebnisse um jeden Preis verschleiern, damit sie auf Kosten der Gesundheit ihrer Kunden weiterhin enorme Umsätze generieren kann…“
Weiteres zum Kinofilm „Thank you for calling